KUNSTAUSSTELLUNG AM SGB (27.02.2017 - 27.04.2017) „FARBRAUMKÖRPER“: EIN PROJEKT DER GRUNDKURSE KUNST Q2 UND 10 EF

Unter der Leitung von Frau Musholt Inspiriert von dem Künstler Alberto Giacometti gestalteten die Schülerinnen und Schüler der Q2 Plastiken zum Thema „Figur im Raum – zwischen Stillstand und Bewegung“. Dabei konzentrierten sie sich entweder auf Ganzkörperfiguren, einzelne Körperfragmente oder eine Kombination aus beidem und stellten die plastischen Formen mit dem sie umgebenden Raum in eine aussagekräftige Beziehung. Sie gaben ihren Plastiken passende Titel wie z.B. „Festgehalten“, „Loslassen“, „Spagat“ oder „Das Unerwartete“, die ihre intensive Auseinandersetzung mit existentiellen Fragen des menschlichen Daseins verdeutlichen. Die Schülerinnen und Schüler der 10 EF gestalteten nach praktischen Einstiegsübungen zur Farbe und der Beschäftigung mit den abstrakten Werken Gerhard Richters ihre eigenen Farbräume in abstrahierendem Darstellungsmodus auf Leinwänden. Auf der Grundlage von diversen Farbschichten bzw. Lasuren und Strukturen war es ihr Ziel, eine maximale Räumlichkeitsillusion auf der Fläche zu erzeugen, in die der Betrachter „eintauchen“ kann. Der Gedanke, beide Werkgruppen miteinander in einer Ausstellung zu kombinieren ergab sich abschließend eher zufällig aufgrund des gemeinsamen Themas „Abstraktion im Raum“. Es stellte sich heraus, dass einige Werke interessante Synergien eingehen und sich in ihrem Ausdruck gegenseitig steigern. Die Werke sind auf dem „Lehrerzimmerflur“ (200er Bauabschnitt C) zu sehen.

 

 

 

 

Weitere Bildergalerien finden Sie im Fachbereich Kunst